Works

Modulorbeat | Architekten Münster

Sofortstadt Apolda

  • Images
  • Infos
    Text und Fakten

IBA Thüringen „Gebietskulisse Bahnhof Apolda“

IBA Thüringen
Werkstattverfahren „Gebietskulisse Bahnhof Apolda“
Themenfeld: Temporäre Stadt 2017ff - Sofortstadt 2017-2050

Die Aufgabe des Themenfelds “Temporäre Stadt 2017ff - Sofortstadt 2017-2050” ist die Entwicklung kurzfristig umsetzbarer Maßnahmen für eine Aktivierung und Aneignung des Bahnhofsstandorts samt Umfeld. Diese Maßnahmen sollen gleichzeitig ein Entwicklungsverständnis formulieren und helfen, eine neue Arbeitspraxis in Apolda zu etablieren. Für die drei Standorte RST (Pos.1), Wasserturm (Pos.2) und NORI (Pos.3) wurden Sofortmaßnahmen entwickelt, um die Tristesse und Verschlossenheit der Areale zu beenden.

Die Sofortstadt ist als Beteiligungsplattform gemeint, die auf die zivilgesellschaftlichen Kräfte von Apolda setzt und gleichzeitig mit punktuellen, schnellen Entwicklungen die Motivation für ein lebenswertes Apolda stiftet. Mit der Sofortstadt wird ein Narrativ aus gemeinsamer Spontanität und dauerhaft unfertigem Kontext entwickelt. Die Stadt wird zum Labor, das Vorhandene wird akzeptiert und gleichzeitig mit radikal anderen Sichtweisen kombiniert.

Planungszeitraum: 

2016 bis 2017

Team: 

  • Jan Kampshoff
  • Marc Günnewig
  • Katharina Balke